Wissenswertes über die Medizintechnik

Die Norm IEC 60601-1 und die EU-Richtlinie 93/42/EWG legen die Sicherheit von medizinisch elektrischen Systemen fest. Um diese für die Gewährleistung einer sicheren Stromversorgung umzusetzen, sind Wissen und viel Erfahrung erforderlich. REO schöpft aus jahrelanger Tradition in der Herstellung von Transformatoren für industrielle Anwendungen und bietet so Lösungen, die über die hohen Standards einer Norm hinausgehen.

Insbesondere zeichnen sich die REO Transformatoren aus, durch:

  • Geringes Streufeld − wodurch eine hohe EMV-Kompatibilität gewährleistet werden kann
  • Hochwertige Bandqualität − was zu einem hohen Wirkungsgrad und einem ausgezeichneten Leistungsverhalten führt
  • Vollverguss − als Schutz gegen Umwelteinflüsse sowie zu einer besseren Wärmeableitung.
  • Filter, Überspannungsschutz und Einschaltstrombegrenzung werden im eigenen Hause entwickelt und gefertigt, was zu einer maximalen Kompatibilität mit den Transformatoren führt.

Vorteile von REO-Komponenten

  • REOMED mit Ringkerntransformatoren
  • Energiekostenreduzierung, besonders bei Dauereinsatz
  • Umweltschonend durch geringeren Energieverbrauch
  • Integrierte Einschaltstrombegrenzung
  • Kurzschluss- und Überlastschutz integriert
  • Große Auswahl an Optionen
  • Lange Lebensdauer

Auswahlmöglichkeiten beim REOMED

  • Netzeingang 115V, 230V oder 115/230V bzw. Weitbereich 100-130V / 200-250V
  • Ausgang 115V, 230V oder 115/230V bzw. Weitbereich 100-130V / 200-250V

Optional erhältlich:
Einschaltstrombegrenzung:

  • Option A 10 = NTC
  • Option A 50 = Elektronische Einschaltdämpfung
  • Option X1 = Überspannungsschutz
  • Option X2 = Netzfilter
  • Option X3 = Überspannungsschutz +Netzfilter

Standardmodelle

Standardmäßig bzw. vorzugsweise sind unsere REOMED Modelle folgendermaßen ausgestattet:

REOMED 300 = Option A 10

REOMED 600 = Option A 50

REOMED 800 = Option A 50

REOMED ≥1000 = Option A 50

Technische Daten*

Eingangsspannung (V) 115 / 230
Ausgangsspannung (V) 115 / 230
Nennleistungsaufnahme (VA) 300 – 2200
Gehäuseschutzart IP 20
Gewicht (kg) 4,5 – 19,0
Erdableitstrom bei 127/254V / 50/60Hz (μA) < 300 / 500
Anzahl der Ausgangssteckdosen (V) 4 – 9 x IEC 320
Prüfspannung (kVac) 4 (zwischen Primär- und Sekundärwicklung)
Max. Umgebungstemperatur (°C) 40
Isolationswiderstand (MΩ) >2
Schutzleiterwiderstand (Ω) < 0,1
Zulassung IEC60601-1:2005/AMD1:2012;
ANSI/AAMIES 60601-1:2005/CR/2012
CAN/CSA C22.2 No. 60601-1:14 (Medizintechnik) USA und Canada
IEC60601–1-2:2014(Partly); EN/IEC 61000-3-2:2014; EN/IEC 61000-3-3:2013

*Alle Geräte verfügen über eine Einschaltstrombegrenzung (NTC oder elektronisch), einen Potentialausgleich nach DIN 42801, ein primäres Netzkabel und eine Schutztemperaturbegrenzung. Die Geräte können mittels Wand-, Tisch- oder Bodenmontage befestigt werden.

Vorteile

  • Große Auswahl an Optionen
  • Geringes Gewicht
  • Kurzschluss- und Überlastschutz
  • Integrierte Einschaltstrombegrenzung
  • Stabiles Aluminiumgehäuse
  • Potentialausgleichsstift nach DIN 42801
  • Steckverbindungen nach IEC 60320
  • IEC 60601-1:2005/ AMD1:2012; ANSI/ AAMIES
    60601-1:2005/ CR/ 2012 CAN/ CSA C22.2 No. 60601-1:14 (Medizintechnik) USA und Canada IEC 60601-1-2:2014 (Partly); EN/ IEC 61000-3-2:2014; EN/ IEC 61000-3-3:2013

REOMED I Trenntransformatoren – ed 3.1

Medizinische Systeme müssen die in der Norm geforderten Ableitströme sicher einhalten – schaltet man mehrere Geräte zusammen, erhöht sich dementsprechend der Gesamtableitstrom.
Die TÜV-geprüften Trenntransformatoren REOMED I sind praxiserprobte und bewährte Geräte für den Einsatz bei allen elektrischen Systemen in medizinischen Räumen – sie begrenzen den Ableitstrom und helfen so, die Sicherheit des Patienten zu gewährleisten.
Neben einem sehr guten Wirkungsgrad und einfachen Anschlussmöglichkeiten, zeichnen sich die REOMED I Trenntransformatoren durch ein sehr geringes magnetisches Streufeld und eine hohe Sicherheit aus.
Über die Standardbaureihen können die Transformatoren selbstverständlich auch individuell nach Kundenvorgaben angefertigt, und mit einer elektronischen Einschaltdämpfung, einem Überspannungsschutz und einem Netzfilter erweitert werden.

REOMED II Trenntransformatoren – ed 3.1

Der REOMED II Trenntransformator ist in medizinischen Systemen ein zuverlässiger Ableitstrombegrenzer.
Spannungsfeste Materialien − in Verbindung mit hochwertiger Verarbeitung – ergeben eine sichere Isolation von der Netzeingangsseite. Die eingebauten Trenntransformatoren sind auf geringe Eigenverluste ausgelegt und erreichen somit sehr geringe Leerlaufverluste. In Bezug auf die jeweilige Aufnahmeleistung des REOMED II werden Werte von ≤1% erreicht.
Durch einen Sicherungsautomaten sind die Transformatoren eingangs- sowie ausgangsseitig gegen Überlast und Kurzschluss geschützt. Die Netzeingangsseite ist mit einem Netzschalter mit grüner Beleuchtung in Betrieb zu nehmen. Die Absicherung erfolgt jeweils mit Automaten netzseitig zweipolig und ausgangsseitig einpolig.
Die Bereithaltung von Ersatzsicherungen entfällt und schließt zugleich die Verwechslungsgefahr aus.
Ferner ist in dem Leistungstrenntransformator ein Temperaturschalter integriert, der zusätzliche Sicherheit bei mangelnder Kühlzirkulation gibt.

Technische Daten*

Eingangsspannung (V) 230
Ausgangsspannung (V) 230
Nennleistungsaufnahme (VA) 660 – 2000
Gehäuseschutzart IP 20
Primärsicherungsautomat (A) 4 – 12
Sekundärsicherungsautomat (A) 3 – 10
Erdableitstrom bei 254V / 50/60Hz (μA) < 500
Prüfspannung (kVac) 4 (zwischen Primär- und Sekundärwicklung)
Max. Umgebungstemperatur (°C) 40
Isolationswiderstand (MΩ) >2
Schutzleiterwiderstand (Ω) < 0,1
Zulassung IEC60601-1:2005/AMD1:2012;
ANSI/AAMIES 60601-1:2005/CR/2012
CAN/CSA C22.2 No. 60601-1:14 (Medizintechnik) USA und Canada
IEC60601–1-2:2014(Partly); EN/IEC 61000-3-2:2014; EN/IEC 61000-3-3:2013

*Alle Geräte verfügen über eine Einschaltstrombegrenzung (NTC oder elektronisch), einen Potentialausgleich nach DIN 42801, ein primäres Netzkabel und eine Schutztemperaturbegrenzung. Die Geräte können mittels Wand-, Tisch- oder Bodenmontage befestigt werden.

Vorteile

  • Kompakte Abmessungen
  • Stabiles Aluminiumgehäuse
  • Grün beleuchteter Netzschalter
  • Geringes Gesamtgewicht
  • Integrierte Sicherungsautomaten
  • Steckverbindungen nach IEC 60320
  • IEC 60601-1:2005/ AMD1:2012; ANSI/ AAMIES
    60601-1:2005/ CR/ 2012 CAN/ CSA C22.2 No. 60601-1:14 (Medizintechnik) USA und Canada IEC 60601-1-2:2014 (Partly); EN/ IEC 61000-3-2:2014; EN/ IEC 61000-3-3:2013

Technische Daten

Netznennspannung (V) 230 115
Arbeitsbereich (Vac) 200 – 240 100 – 120
Ansprechwert () ≤ 50 ≤ 25
Ansprechzeit (sec.) < 2
Signalanzeigen LED gelb (Temperatur): Transformator-
Grenztemperatur erreicht
optional
LED gelb (Isolation): Isolationsfehler
LED grün (Power on): Betrieb
Akustisches Signal Leistungsauslastung des Transformators
(Power):
LED grün: 30 %
LED gelb: 60 %
LED rot: 90 %
bei Isolationsfehler: pulsierend
bei Übertemperatur: Dauerton
optional
Umgebungsbetrieb Temperatur (°C) 0 …+40
Relative Luftfeuchtigkeit der Umgebung (%) 30 …75
Schutzart II
Schutz IP 20

Der ISOMONITOR ist ausschließlich für den Betrieb an REOMED Trenntransformatoren ausgelegt.

Vorteile

  • Einfach zu bedienen
  • Audio/Visueller Alarm
  • Funktionsprüfung
  • Anzeige der Leistungsaufnahme (optional)
  • Temperaturwarnung (optional)

Zubehör: REOMED ISOMONITOR

Übliche Schutzmaßnahmen gegen Isolationsfehler, wie z.B. Fehlerstromschutzschalter bei Hausinstallationen, können bei Verwendung von Trenntransformatoren eventuelle Isolationsfehler auf der Ausgangsseite nicht erkennen. Der ISOMONITOR überwacht den dielektrischen Widerstand beider stromführenden Kontakte der Ausgangssteckdosen des Trenntransformators gegenüber dem Erdpotenzial und erzeugt ein Warnsignal im Fehlerfall.

Der Isolationswiderstand wird auf die Unterschreitung eines Grenzwertes von 50 kΩ (25 kΩ ) überwacht. Wird dieser Wert unterschritten, wird sowohl ein akustisches (pulsierender Ton ca. 3kHz, ca. 98 db), als auch ein optisches Signal (LED-Anzeige) erzeugt. Der ISOMONITOR kann direkt an eine der Ausgangssteckdosen des Trenntransformators angeschlossen werden. Weitere optionale Funktionen sind die Überwachung der Temperatur des Transformators mit akustischem und optischem Alarm sowie eine optische Anzeige der Leistungsaufnahme des Transformators.

Fehler können über eine Quittierungstaste der akustische Alarm zurückgesetzt werden, der optische Alarm wird automatisch zurückgesetzt, sobald der Fehler behoben ist.

Zubehör: REOMED Isonet Netzwerkisolator

Der REOMED Isonet Netzwerkisolator dient zur galvanischen Trennung von Geräten in kupferleitungsgebundenen Ethernet Netzwerken. Die Trennung schützt Gerät und Mensch vor den Auswirkungen von möglichen elektrischen Spannungsspitzen auf den Netzwerkleitungen. Potentialausgleichströme über die Schirmung der Netzwerkkabel werden sicher unterbunden.

Technische Daten

Isolationsspannung (kV) 4
Eingang / Ausgang Steckverbindung RJ45
Unterstützte Netzwerkprotokolle 10BaseT, 100BaseTx, 1000BaseT
Einfügedämpfung -1,3 dB max.
Rückflussdämpfung -8 dB min.
Schutzart IP 20
Max. Spannung der angeschlossenen Geräte (Vac rms) 250
Betriebstemperatur (°C) -10 bis +70
Lagertemperatur (°C) -40 bis +85
Luftfeuchtigkeit 10 bis 90% (ohne Kondensation)
Gehäuse Kunststoff
Gewicht (g) 45
Maße (B x H x T) (mm) 25 x 66 x 40

Vorteile

  • IEC 60601-1-2:2014_4.0 Edition
  • Schutz in beide Übertragungsrichtungen
  • Unterbrechung der Schirmverbindung des Netzwerkkabels
  • Keine zusätzliche Versorgung erforderlich
  • Keine Softwareinstallation erforderlich
  • Wartungsfrei
  • RoHS konform
  • EN 60950-1
  • EN 60601-1

Mehr Informationen

Erfahren Sie mehr über die REO AG auf unserer Webseite

Erfahren Sie mehr über unsere Produkte zum Thema Transformatoren

Kontakt

0 + 6 = ?

Wir stehen Ihnen zur Verfügung

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Hier erreichen Sie uns:

REO AG

Brühler Strasse 100
D-42657 Solingen

Tel.: 0049-(0)2 12-88 04-0
Fax: 0049-(0)2 12-88 04-188

E-Mail: info@reo.de

USt-ID-Nr.: DE 182 486 130
St.-Nr.: 128/5819/5634

This site is also available in: Englisch USA Spanisch Italienisch Türkisch schweizer deutsch